Kassai - Reiterbogenschule Österreich
Home Schule Österreich Seminare & Termine Angebote Pferdeausbildung Meister Lajos Kassai Die Kampfkunst-Schule Der Wettkampf

Alaki forma

Die Struktur
Weitere Kassai-Schulen
Die Grade
Prüfungen


 

 

Die Anfängerprüfungen

Die drei Anfängerprüfungen (der Schüler heisst hier Kezdö-Anfänger) - Bogenschiessen, Reiten, Reiten & Bogenschiessen - sollen sicherstellen, dass der Schüler ausreichend ausgebildet auf die Wettkampfbahn kommt (die Grundübungen findet Ihr unter Training). Er soll sich dort weiter entwickeln! Dazu muss er das Bogenschiessen und das Reiten getrennt erlernt haben und durch die erste und zweite Prüfung bestätigen. In der dritten Prüfung weist er nach, dass er auch ausreichend schnell schiessen kann und sein Sitz auf dem Pferd so gut ist, dass er mit gezogenem Bogen dem Ziel über die gesamte Wettkampfstrecke folgen kann - natürlich im Galopp und ohne Sattel.

Danach ist er bereit für die Prüfung zum ersten Schülergrad. Wie im Wettkampf hat er 9 Galopps zu reiten und muss dabei mehr als 30 Punkte erzielen. Ist er erfolgreich, trägt er zum blauen Kaftan einen blauen Gürtel und darf ab nun an den Wettkämpfen teilnehmen. Seinen Gürtel ziert die Schlange und das Schwein.

Die erste Anfängerprüfung - Bogenschiessen.
Blauer Kaftan, gelber Gürtel

Gymnastische Übungen, Atemtechniken, Formationsübungen, formale Übungen, Übungen im Bogenschiessen

In der ersten Prüfung geht es um die vollendete Form und die Aufmerksamkeit. In der Gruppe hat der Schüler im Gleichklang mit seinen Partnern eine Reihe von Bewegungsfolgen durchzuführen, ohne äusseres Kommando, mit und ohne Bogen. Ohne Bogen auch auf der linken, der "falschen Seite". Die Schwierigkeiten liegen nicht nur in den korrekten Haltungen von Fuss, Arm, Hüfte usw., sondern auch darin, den Rhythmus der Gruppe zu halten. Aufmerksamkeit ist gefordert. Je nach Training kann der Prüfungsstoff in 3 bis 6 Monaten erlernt werden. Bei Nichtbestehen kann der Schüler um einen neuen Termin ansuchen.

Die zweite Anfängerprüfung - Reiten.
Blauer Kaftan, roter Gürtel

Eine Reihe von Hufschlagfiguren, scharfe Wendungen, Slalom, Zirkel sind zu reiten. Ohne Sattel, Zügel in der rechten Hand. Ballspielen zu zweit im Trab. Galopp aus dem Stand zum Halt. Beurteilt werden die korrekten Kommandos, der makellose Sitz und die leichte Hilfengebung. Abhängig von Talent, Einsatz und regelmäßigem Training kann der Prüfungsstoff in sechs bis zwölf Monaten erlernt werden.

Die dritte Anfängerprüfung - Reiten und Bogenschiessen.
Blauer Kaftan, schwarzer Gürtel

3 Pfeile in 6 Sekunden schiessen, zuerst drei zur Seite, dann einen nach vorne, einen zur Seite und einen nach hinten, dann drei aus der Kniebeuge, danach drei auf dem Rücken liegend. Macht 12 Pfeile in insgesamt maximal 24 Sekunden (mit Pausen). Auch hier sind die korrekten Bewegungen von der Haltung des Bogens über die "Beinarbeit" ebenso Kriterien der Bewertung wie das Einhalten der Zeit.

Drei mal die Bahn entlanggaloppieren, einen Pfeil auf dem gespannten Bogen und damit die ganzen 90 Meter dem Ziel folgen, bei gleichmäßigem Sitz und ohne den Fokus zu verlieren.

Das theoretische Prüfungsmaterial setzt sich zusammen aus: Das Trainingssystem des Bogenschiessens vom Pferd, die Wettkampfregeln, die Prüfungsregeln. Dieses Material kann parallel zur ersten und zweiten Prüfung gelernt werden. Durch dieses Training wird sichergestellt, dass der Schütze am Beginn seiner Karriere über eine sichere Grundlage verfügt und jene schweren Fehler vermeidet, die von vielen gemacht wurden und sich fehlender, oberflächlicher und unprofessioneller Führung verdanken. Bei Nichtbestehen der Prüfung kann der Schüler um einen neuen Termin ansuchen.

 

 

Aktuelles
Bildergalerien
Videos
Presse
Partner
Kontakt
Impressum
Für Mitglieder
REITERBÖGEN
Ziel





(c) horsebackarchery.net